SPD Regensburg-Land

Einladung zur Veranstaltung "Grundsteuerreform 2022 - Donnerstag, 17.11.2022 - 19 Uhr, Gasthof "Altes Tor" in Pentling

Veröffentlicht am 10.11.2022 in Landespolitik

2018 hat das Bundesverfassungsgericht das aktuelle Besteuerungssystem von Grundstücken und Gebäuden für verfassungswidrig erklärt und so sollen die alten Einheitswerte bis Ende 2024 der Vergangenheit angehören. Über die Sinnhaftigkeit der neuen Bewertungsgrundlage für die Grundsteuern wurde seither viel gestritten: Der Freistaat hat sich letztlich für eine wertunabhängige Vorgehensweise entschieden, sodass Bodenrichtwert bzw. Grundstückspreis keine Rolle spielen. Mag es auch ungerecht sein, so wird in Bayern dennoch ausschließlich auf die Fläche von Grund und Boden sowie die eigentliche Wohnfläche und nicht etwa auf die Lage der Immobilie geachtet.

Laut Landesregierung habe man diese Bewertungsmethode auch deshalb gewählt, weil sie unbürokratisch und transparent ist, doch was sich so einfach anhört, hat freilich seine Tücken. Wohl auch deshalb haben bis dato noch nicht allzu viele Steuerpflichtige eine Grundsteuererklärung abgegeben, sodass die bisherige Abgabefrist von Ende Oktober 2022 nochmals um drei Monate auf Ende Januar 2023 verschoben wurde.
 
In einem Informationsabend zur Grundsteuer mit dem Münchner Steuerberater Konstantin Bösl wollen wir allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Tipps zu Ihrer eigenen Steuererklärung geben und dem bay. Weg der Grundsteuerreform auf den Grund gehen. Organisiert von unserem Finanzexperten, Wenzenbacher Bürgermeister und Landtagskandidat im Stimmkreis Regensburg-Stadt Sebastian Koch.

facebook Seite der Landkreis SPD Regensburg

Mitglied werden

Besucher:506279
Heute:46
Online:4

Mitglied werden!

Mitglied werden!