Europa & AußenKreis-SPD will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen

Die SPD im Landkreis Regensburg macht sich für eine Aufnahme von Geflüchteten aus Moria stark und fordert, dass sich der Landkreis der Initiative der Seebrücke "Städte sicherer Häfen" anschließt. "Der Landkreis Regensburg ist für viele Flüchtlinge bereits zu einem „sicheren Hafen“ geworden. Im Landkreis hat die gute Kooperation zwischen der Verwaltung, Verbänden und unzähligen Ehrenamtlichen zum Aufbau eines gut funktionierenden Netzwerkes für Geflüchtete beigetragen", so die SPD-Vorsitzende Katja Stegbauer. Auch habe uns die Vergangenheit gezeigt, dass der Landkreis im Stande ist, mehr Flüchtlinge als gegenwärtig vorhanden aufzunehmen.

Veröffentlicht am 29.09.2020

 

RSS-Nachrichtenticker